CBD bald Apothekenpflichtig? Eine hoffentlich unwahre Reise in die Zukunft von CBD und Cannabis (UPDATE 18.12.2018)

Versaut uns die Pharmaindustrie den freien Handel mit CBD Produkten?

Das CBD Produkte vielen Menschen besser hilft als herkömmliche Chemiebomben

hat inzwischen jeder mal irgendwo gelesen der sich mit dem Thema befasst.

Der CBD Hype geht inzwischen so weit das Pharmakonzerne erste Umsatzeinbußen hinnehmen müssen.

 

Jetzt wissen wir natürlich das die Pharmaindustrie ihre Finger überall im Spiel hat um immer

als Sieger aus so einer Sache raus gehen zu können.

 

Da bleibt die Frage natürlich nicht länger im Verborgenen: Wann schlägen sie zu?

 

Das Großkonzerne wie Coca-Cola in das Cannabisgeschäft einsteigen will war wohl in jedem Businessmagazin zu lesen.

 

Aber jetzt ist der erste Fall bekannt in dem die Pharmaindustrie ersten Einfluss auf eine politische Entscheidung im Bereich des Cannabisgeschäfts genommen hat!

 

Denn der Handel mit Cannabisaktien ist in Deutschland seit dem 28. September 2018 illegal wenn sie über die Deutsche Börse AG gehandelt werden. Denn deren Tochter Clearstream AG die in Luxemburg sitzt hat jüngst beschlossen den Handel mit Hanf -Aktien einzustellen.

Naund fragt ihr euch? Was hat das mit dem CBD Handel zutun?

 

Nun… interessant dabei ist das man keine Wertpapiere derer handel darf die mit echtem Cannabis Millionenumsätze machen, wie auch Startups die gerade in Kanada aus dem Boden sprießen.

Allerdings dürfen Wertpapiere derer gehandelt werden die Cannabis nachbauen und daraus synthetische CBD/Cannabis Medikamente herstellen.. was.. oh wen wundert es.. die Pharmakonzerne sind!

Ein klarer Fall von Lobbyismus und Korruption.

 

Doch der Handel mit diesen Wertpapieren wird nicht der letzte Streich der Pharmakonzerne sein.

CBD ist nicht nur ein Milliardengeschäft sondern auch eine NOCH natürliche, extrem effiziente, nun wiederentdeckte und nebenwirkungsfreie Medizin!

 

Nun können wir raten was als nächstes passiert…

 

Wir wagen mal eine Prognose für die nächsten 3 Jahre (Standort Deutschland, Luxemburg, Österreich und Schweiz):

 

  • 2019: CBD Shops in den genannten Ländern müssen sich immer häufiger Hausdurchsuchungen aussetzen lassen
  • 2019: Erste Politiker (CDU/CSU, AFD) fordern Verbot von nicht apothekenpflichtigem CBD (Die Grünen halten geschlossen dagegen (Nein wir sind keine Mitglieder irgendeiner Partei))
  • 2019: Luxemburg überlegt CBD Öle und andere Extrakte zu verbieten
  • 2020: Nachdem die Hälfte aller CBD Shops aufgegeben hat (durch die ganzen Hausdurchsuchungen und Gerichtsverfahren in die Pleite getrieben) verzeichnen Apotheken große Gewinne durch überteuerte, künstlich hergestellte CBD Produkte
  • 2020: Bezahlte Studien der großen Pharmakonzerne “beweisen” das künstlich hergestelltes CBD gesünder und effizienter ist als ein natürliches Extrakt
  • 2021: Ein neues Gesetzt verbietet den freien Verkauf von CBD Produkten. Die letzten freien CBD Shops schließen.
  • 2022: Obwohl es im Internet massenweise Berichte von Nebenwirkungen des künstlichen CBDs gibt bleiben die Politiker bei Ihrer Entscheidung CBD Apothekenpflichtig zu lassen. Der Wert der großen Pharmakonzerne steigt dabei um 4 Prozent…

 

….

 

Wir hoffen natürlich das sich unsere Prognose für unwahr herausstellen wird.

Allerdings stehen wir erst am Anfang des CBD Booms und sehen schon jetzt wie Großkonzerne sich einmischen wollen anstatt den kleinen ehrlichen Shops und Verkäufern eine Chance zu geben.

 

Dies ist ein Appell an alle CBD- und Cannabisfreunde! -> Lasst euch NICHT verarschen!

  • hinterfragt negative Berichterstattungen,
  • lest selbst Studien über CBD und Cannabis anstatt denen zu glauben die es gut oder schlecht reden (ja auch uns!),
  • beobachtet die Lage und Postet/teilt sofort wenn euch eine Einmischung oder eine Gefahr des freien CBD Handels in die Augen fällt,
  • unterstützt keine Politiker die trotz aller Studien an einem Verbot festhalten! Diese sind offensichtlich nicht in der Lage selbst Studien zu lesen was sie für den Politiker als Beruf NICHT qualifiziert!

 

Noch ist dieses Wundermittel für alle da. Und wir haben dafür zu sorgen das es auch so bleibt!

 

Das NannaCan Team

 

UPDATE 18.12.2018: Wie im Internet zu lesen ist darf man in Österreich kein CBD Öl außerhalb von Apotheken mehr verkaufen. Leider scheinen unsere Vermutungen wahr zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.